Skip to main content

WILLY WIEDMANN

Maler, Galerist, Bildhauer, Musiker, Komponist, Schriftsteller.

Wilhelm Richard Heinrich (Willy) Wiedmann (14. März 1929 – 21. Juni 2013) war Musiker, Komponist, Maler, Kirchenmaler, Bildhauer, Schriftsteller und Galerist. Er entwarf die Polykonmalerei und die längste gemalte Bibel der Welt: Die Wiedmann Bibel. Wiedmann hatte sich stets kritisch mit den Menschen, der Welt, dem Universum und unserem Umgang mit dem uns Anvertrauten auseinandergesetzt. Neben seiner Arbeit als Maler, spielte er außerdem als Jazzmusiker mit Louis Armstrong und Benny Goodman, entwarf einen eigenen Kunststil, leitete sechs Galerien (unter anderem in New York sowie seine Galerie in Stuttgart Bad Cannstatt) und stellte in zahlreichen, internationalen Museen aus. Seine Passion galt allerdings der Kirchenmalerei und den Geschichten der Heiligen Schrift. Aus seinem Wunsch, etwas Neues und noch nie Dagewesenes zu schaffen, entstand die längste gemalte Bibel der Welt: „Die Wiedmann Bibel“.

Willy Wiedmann Portrait
30.000
Bilder gemalt
2.500
Künstler ausgestellt
6
Galerien geleitet
3.333
Bilder Bibel
Willy Wiedmann Werke

WERKE

Willy Wiedmann arbeitete unter verschiedenen Pseudonymen. Darunter befanden sich Namen wie: Emilio Gräsli, Theodor Abtsfeld, George Yugone Allan Doe und Eugen von Engelsbogen. Willy Wiedmann malte insgesamt 30.000 Bilder, schrieb 150 Opuswerke, verfasste 7 Bücher sowie zahlreiche Gedichte. Sein Lebenswerk ist „Die Wiedmann Bibel“, die bislang einzig bekannte Bibel, die das komplette Alte und Neue Testament in 3.333 Bildern wiedergibt.

DIE WIEDMANN BIBEL

Die Wiedmann Bibel ist eines der größten Werke, das ein Künstler bislang hervorgebracht hat. Sie gibt das komplette Alte und Neue Testament in gemalter Form wieder. Das über 1km lange Leporello besteht aus 3.333 aneinandergereihten Bildern. Ingesamt 16 Jahre lang arbeitete Willy Wiedmann daran. Am Ende scheiterte die Veröffentlichung allerdings an der damaligen Technik, die noch nicht fortgeschritten genug war, um das Vorhaben umzusetzen. Im Jahr 2013, kurz nach Wiedmanns Tod, entdeckte sein Sohn Martin die mittlerweile verstaubten Kisten auf dem Dachboden der Galerie. Er entschloß sich, die Vision seines Vaters in die Realität umzusetzen, ließ alle 3.333 Bilder einscannen und eine digitale Bibelwelt entwickeln.

Fast 20 Jahre nach der Fertigstellung gibt es die Wiedmann Bibel jetzt zum ersten Mal als Buch — in Form einer hochwertigen und limitierten ART-Edition.

die Wiedmann Bibel

Für ein besseres Shoppingerlebnis bearbeiten wir gerade unseren Shop.

Warenkorb